Informationen vom Landkreis Oder Spree

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Landkreis Oder-Spree schränkt mit der beigefügten Allgemeinverfügung den Wassertourismus ab dem 03.04.2020 ein. Bootsausflüge und Schifffahrten aus touristischem Anlass auf den Gewässern im Gebiet des Landkreises Oder-Spree sind untersagt.

Ausgenommen vom Verbot sind muskelbetriebene Bootsfahrten mit kleinen Booten in der Größenordnung von Ruderbooten, Tretbooten, 2er-Kajaks, 2er-Kanus

unter strikter Beachtung der Abstandsregeln.

Für Sportboot- und Yachthäfen, Marinas gilt ein Betretungsverbot. Sie dürfen ausschließlich vom Betriebspersonal unter strikter Beachtung der Abstandsregeln nach § 11 Abs. 4 SASR-CoV-2-EindV betreten werden.

Krananlagen dürfen nicht betrieben werden. Slipanlagen dürfen ausschließlich zum Ein- und Auswassern von kleinen Booten in der Größenordnung von Ruderbooten, Tretbooten, 2er-Kajaks, 2er-Kanus genutzt werden.

Betreibern von Yacht- und Sportboothäfen und Marinas ist es untersagt, Personen zu touristischen Zwecken zu beherbergen. Für bereits beherbergte Personen gilt dies ab

dem Tag nach Inkrafttreten dieser Allgemeinverfügung.

Die Umsetzung der Allgemeinverfügung wird durch die Ordnungsbehörde und die Polizei kontrolliert werden, bei Verstößen werden Bußgelder verhängt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/start/themen/gesundheit/oeffentlicher-gesundheitsdienst/informationen-zum-neuartigen-coronavirus/

Mit freundlichen Grüßen
Ch. Riecke

Amtsdirektor

Teile den Beitrag mit deinen Freunden...

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Comments

OneKommentare

  • Christian Spiering

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    sofern die angesprochenen Jollen rein muskel- und windgetrieben, aber eben nicht mit Hilfe eines Motors, sind, können Sie laut Allgemeinverfügung des Landkreises Oder-Spree zur Beschränkung des Wassertourismus einschließlich der begleitenden touristischen Infrastruktur vom 02.04.2020 nach Nr. 2 unter strikter Beachtung der Abstandsregeln nach § 11 Abs. 4 SARS-CoV-2- Eindämmungsverordnung geslipt werden.

    Hiernach ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet.

    Viiel Spass bei der Bewegung an der frischen Luft im Sinne der Regelung aus § 11 Abs 3 Bchstabe i).

    Freundliche Grüße

    Frau Herrmann
    Büro Landrat

    Tel.: 03366 – 351026
    E-Mail: taskforce-corona@landkreis-oder-spree.de