Vom 12.08.2018 bis zum 17.08.2018 veranstaltete die SG Scharmützelsee e.V. das bereits traditionelle Trainingslager für Kinder und Jugendliche.

28 Kinder und Jugendliche aus drei Vereinen #SSVaW #WWK #SGS  hatten sich dafür angemeldet. Pünktlich am Sonntagnachmittag wurden die Zelte aufgebaut und abends das erste gemeinsame Essen eingenommen.

Für einige Kinder (und Eltern) war es eine Premiere, zum ersten Mal ohne Eltern ein paar Tage selbstständig klar zu kommen. Dabei haben sich einige Eltern mehr Sorgen gemacht als die Kinder. Von der SGS “Jugendtruppe” vorbildlich vorbereitet und organisiert hatten die „Großen“ Patenschaften über die „Kleinen“ übernommen und speziell bei den Mahlzeiten lief fast alles reibungslos. Kleine „Heimweh-Attacken“wurden mit Hilfe der Übungsleiter Nobert, Marlon, Annika, Florian, Alexander, Tossan und Maxine locker umschifft.

Norbert und Annika, beide erfahrene Segler, kümmerten sich um die Segelanfänger während Marlon und Tossan die „Großen“ unter ihre Fittiche nahmen.  Die Opti-Gruppe begann am Montag nach einigen theoretischen Grundlagen bei leichten Winden in der geschützten Bucht vor dem Hafen mit den ersten Segelversuchen. Hier konnten wir schon erkennen, wer in der laufenden Saison  erste Erfahrungen beim Üben gesammelt hatte und wer wirklich absoluter Neuling war. Neun Opti-Anfänger gleichzeitig auf dem Wasser war wie „ einen Sack Flöhe hüten“.

In den nächsten Tagen wurde fleißig geübt und bei anspruchsvollen Windbedingungen wagten sich einige Anfänger bis zum Seebad und bewiesen richtig Mut. Bei dem für alle obligatorischem Kentertraining gab es viel Spaß und es wurden Hemmungen und Ängste abgebaut.

Die andere Trainingsgruppe, vorwiegend mit 420ern, Caddet und Lasern unterwegs, übte Starts, Spinnacker-Manöver und Taktikvarianten. Auch Kentern gehörte dazu.

Besonderen Dank an die DLRG – Ortsgruppe Oderland e.V. die uns die Woche über unterstützt haben und als Überraschung zum Abschluß auf ihrem Rettungsboot zum mitfahren eingeladen hatten. Das war für alle besonders bei den einsetzenden Flauten ein Extraerlebnis.

Der Dank geht auch an Frank R. für die tollen Bilder und Quarkkäulchen, sowie an Lothar für die leckeren Getränke die in der Trainingswoche mehrfach für Überraschungen gesorgt hatten.

Fotos:Frank Röder

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar...